Samsung Galaxy Note Edge mit günstigem Handyvertrag

Endlich ist das neue Phablet von Samsung auf dem Markt. Dieses Mal mit einem ganz besonderen Highlight im Gepäck: Der Edge-Bildschirm. Dieser ist nicht nur bislang absolut einzigartig, er ist auch eine echte Augenweide und bietet zahlreiche neue Anwendungsmöglichkeiten und lustige Spielereien. Aber taugt das Phablet auch für den Alltag oder lenkt das auffällige Display nur von einer mangelnden technischen Ausstattung ab? Wir haben uns das schöne Stück einmal näher angesehen.

 

Durchstöbern Sie handynetz24 nach dem Samsung Galaxy S6 (Edge) mit Vertrag!


Samsung Galaxy S6 32 GB

 

Der preiswerte Tarif Red 1,5 GB +5 nur 44.99 € monatliche Grundgebühr

beidseitig gewölbtes Display
5,1 Zoll Quad HD Super
32 GB + 3 GB RAM
OctaCore-Prozessor (64 bit)
Fingerabdruckscanner
16 Megapixel Kamera

Samsung Galaxy S6 Edge Plus

 

Mit einer SMS, Festnetz und Internet Flatrate in alle Handynetze

14,4 cm /5,7" Display QHD
4GB Arbeitsspeicher
Android 5.1 Lollipop
OctaCore-Prozessor (64 bit)
Fingerabdruckscanner
Top Kameras

Samsung Galaxy S6 edge schwarz

 

Mit einer SMS, Festnetz und einer LTE Internet Flatrate 4 GB | 300 MBit/s

14,4 cm /5,7" Display QHD
4GB Arbeitsspeicher
Android 5.1 Lollipop
OctaCore-Prozessor (64 bit)
Fingerabdruckscanner
16 Megapixel Kamera

 

Durchstöbern Sie handynetz24 nach dem Samsung Galaxy S6 (Edge) 128GB mit Vertrag!


Samsung Galaxy S6 32 GB

 

Der Smartphone Viel-telefonierer Tarif mit zwei Inklusiv Leistungen

2x 250 Frei-SMS
Provider: Mobilcom Debitel
Flatrate alle Netze + Internet
Anschlussgebührerstattung
Anzahl der Simkarten: 2
Bonität vorausgesetzt

Samsung Galaxy S6 Edge 128GB

 

Mit einer SMS, Festnetz und Internet Flatrate in alle Handynetze

Flat ins Festnetz
SMS Flat
Internet Flat
mtl. Grundgebühr 2x 29,99 €
Anzahl der Simkarten: 2
Bonität vorausgesetzt

Samsung Galaxy S6 edge 128GB

 

Mit einer SMS, Festnetz und einer LTE Internet Flatrate 4 GB | 300 MBit/s

Flat alle Netze*
Flat Internet LTE*
Flat SMS*
49.95 € / Monat
Galaxy S6 edge 169 €
Bonität vorausgesetzt

 

Auf dem Markt ist das Samsung Galaxy Note Edge bereits seit Anfang Dezember 2014 als Premium-Variante erhältlich, jetzt mittlerweile auch im freien Verkauf. Einmal bestellt, wird das schöne Stück in einem verhältnismäßig großen Karton geliefert, der neben dem Phablet selbst auch ein spezielles Flipcover enthält. Dieses angepasste Kunstleder-Cover lässt die „Ecke“ frei und bereitet so den freien Blick auf die neuen Anwendungen. Hinzu kommen eine 64 GB Speicherkarte sowie ein Putztuch und die ausführliche Bedienungsanleitung. Wir packen also das neue High-End-Gerät aus dem Hause Samsung aus und sind durchaus positiv überrascht: Das Phablet liegt trotz seiner Größe sehr angenehm in der Hand und macht optisch so einiges her. Ein aus Metall gefertigter Rahmen bietet nicht nur ausreichend Stabilität, er verleiht dem Smartphone auch seinen edlen Look und stabilisiert zusätzlich das gebogene Display. Dieses gestaltet sich außerordentlich kratzfest und überstand sogar die obligatorischen 100 Falltests aus 80cm Fallhöhe ohne nennenswerte Schäden. Mit Maßen von 15,1,3x8,24x0,83 Zentimetern und 174 Gramm Gewicht liegt das kleine technische Wunder im Durchschnitt der marktüblichen Phablets und ähnelt dem Samsung Galaxy Note 4.

Doch wie sieht es im Inneren der schönen Fassade aus? Angetrieben wird das Samsung Galaxy Note Edge von einem Quad-Core-Prozessor mit 2,7 GHz sowie einem 3 GB großen Arbeitsspeicher. Der Nutzer kann außerdem über weitere 32 GB frei verfügen oder diese um die mitgelieferte 64 GB-Speicherkarte aufstocken. Als Betriebssystem hat sich Samsung für Android 4.4.4 entschieden. Hinzu kommen ein microUSB-2.0-Port, eine Schnittstelle für Kopfhörer und der microSD-Slot für bis zu 128 GB. Auch drahtlos lässt das Samsung Galaxy Note Edge seinem User die freie Wahl zwischen GSM, UMTS, LTE, ANT+, GPS, Glonass, WLAN (a/b/g/n/ac), einem Bluetooth 4.1 oder NFC Schnittstellen. Eine Ausstattung der obersten Liga, mit denen Samsung hinsichtlich der Bedien- und Arbeitsgeschwindigkeit seine Konkurrenten in die Flucht schlägt.

Samsung Galaxy Note Edge - der mitgelieferte S-Pen

Tatsächlich wurde beim Samsung Galaxy Note Edge auch der mitgelieferte S-Pen überarbeitet. Hinzu kamen neue Funktionen, wie beispielsweise ein Auswahldreieck für die leichtere Verschiebung oder Bearbeitung mehrerer Objekte, oder das vom PC bekannte „Drag and Drop System“, das die Bedienung zusätzlich beschleunigt und erheblich erleichtert. Ein großer Pluspunkt für das neue Phablet mit der Ecke.

Funktionen und Spezialsensoren des Samsung Phablet

Damit es auch nicht langweilig wird, hat Samsung wieder eine Menge an Sensoren und speziellen Funktionen in das Phablet integriert. Zu den wichtigsten zählen beispielsweise der integrierte Pulsmesser, der nun nicht mehr nur die Herzschläge selbst, sondern auch die Sauerstoffsättigung im Blut und den Stresspegel, bestimmen kann. Hinzu kommen ein Schrittzähler und ein UV-Messer, sodass der User sich nie wieder in der Wahl der richtigen Sonnencreme täuscht. Und das sind nur einige wenige der zahlreichen Gadgets, die das Phablet umso interessanter machen und viel Spaß beim Entdecken bieten.

Wieso ist der Bildschirm „geknickt“?

Spannend aussehen tut es ja, aber hat der Knick im Display des Samsung Galaxy Note Edge auch einen tieferen Sinn? Tatsächlich bietet der mit 1.440 x 160 Bildpunkten aufgelöste Knick an der Ecke einen Mehrwert für seinen Nutzer.

Samsung Galaxy Note Edge

Denn mit einer Wischbewegung über die Seite können direkt verschiedene Anzeigen oder Apps geöffnet werden und das durchblättern wurde sichtlich erleichtert. Ebenso gibt es jetzt für den Nutzer einen höheren Grad an Übersichtlichkeit sowie einen schön anzusehenden integrierten Nachtmodus. Und noch etwas macht uns zum Fan des neuen Displays: Der Rand des Phablets arbeitet tatsächlich vollkommen autonom und kann auch unabhängig vom Mainscreen gesteuert werden. So rutschen die oft störenden Hilfselemente in der Video- und Fotoansicht vom Display auf den Knick und verschwinden so einerseits aus dem Blickfeld, stehen andererseits jedoch stets zur schnellen Bedienung bereit. Zudem kann für den Blick auf die Uhrzeit oder den Check neuer Nachrichten explizit nur der seitliche Bildschirm eingeschaltet werden: Das spart so einiges an Strom. Der Bildschirm mit dem Knick erhält von uns ein großes Plus, sollte jedoch in Zukunft noch besser ausgebaut und auf die Apps abgestimmt werden.

Was lässt sich über den Samsung Galaxy Note Edge Akku sagen?

Mit der 3.000 mAh-Batterie hat sich Samsung für eine solide Lösung entschieden, die durchaus überzeugen kann. Im Telefonat hält der Strom für über acht Stunden, sieben sind es im alltäglichen Gebrauch. Noch überzeugender war für uns die Ladegeschwindigkeit: Dank Quick-Charge ist das Phablet nach 80 Minuten wieder von Null auf 100.

Fazit

Alles in allem sind wir von dem neuen Samsung Galaxy Note Edge nicht nur überzeugt, sondern begeistert. Der Spaß lässt sich zwar viel kosten, bietet dadurch aber die allerbeste technische Ausstattung, zahlreiche Zusatzfunktionen und ein stabiles wie sehenswertes Äußeres. Samsung hat mit seinem aktuellen High-End-Phablet einen neuen Standard gesetzt, der jedem Vielnutzer ein treuer Begleiter sein und immer wieder für tolle Überraschungen sorgen wird.

Autor: contentworld 14814

 

Samsung Galaxy Note Edge mit passendem Tarif

 

Wenn Sie von handy-netz24.de überzeugt sind, dann bewerten Sie unsere Webseite und unsere Artikel mit einem "+1" bei Google. Vielen Dank! Finden Sie handy-netz24.de auf Google+