Kostenlos und einfach Ihr verlorenes Handy orten: So funktioniert’s!

Ein verlorenes Handy orten

Ein Griff in die Hand- oder Hosentasche, wenn dann der Atem stockt, dann ist häufig das Handy beziehungsweise Smartphone nicht mehr da. In den meisten Fällen handelt es sich meist nur um eine Schrecksekunde da das Gerät im Auto oder in den eigenen vier Wänden vergessen wurde.

Doch was tun, wenn das Handy tatsächlich verschwunden bleibt?
In einem solchen Fall kann die Ortung des betreffenden Smartphones Licht ins Dunkel bringen. Was es damit genau auf sich hat, wie eine Ortung funktioniert und welche Fallstricke es gibt, all das und noch so manches andere mehr möchten wir in diesem Ratgeber erläutern.

Was ist eine Handyortung überhaupt?

Die Möglichkeit der Handyortung ist nun nicht mehr neu. Dennoch beschäftigen sich die wenigsten Handynutzer damit. Denn irgendwie gehen wir doch alle davon aus, dass wir das Smartphone nicht verlieren.

Dennoch lohnt es sich, schon vor dem Verlust des Smartphones einmal mit dem Thema zu beschäftigen und sich zu informieren welche Möglichkeiten es überhaupt gibt.

Bei der Ortung eines Handys geht es darum den Standpunkt des Geräts zu ermitteln. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten. Diese möchten wir nachfolgend kurz erklären.

Handyortung mit und ohne App

Zunächst gibt es die Möglichkeit das Smartphone auch ohne App zu orten. Abhängig vom Betriebssystem gestaltet sich dieser Vorgang unterschiedlich. Wer Besitzer eines iPhone ist, der braucht sich nur in der iPhone Cloud anmelden und den Punkt „iPhone Suche“ anzuklicken.

Voraussetzung hierfür ist allerdings das die Einstellung „Mein iPhone suchen“ zuvor schon aktiviert wurde. Die Ortung mit Geräten, die auf Android basieren funktioniert ganz ähnlich. Und auch hier müssen vorab Einstellungen vorgenommen werden, damit man im Fall eines Verlusts diese Art von Ortungsservice nutzen kann.

Wer Eigentümer eines Smartphones von Sony oder Samsung ist, der hat außerdem die Möglichkeit den Ortungsdienst des jeweiligen Herstellers zu nutzen.

Eine weitere Möglichkeit das verlorene Handy wiederzufinden ist der Weg über eine spezielle App zur Ortung. Hierbei handelt es sich um eine besondere Software, die vorab auf dem Smartphone installiert werden muss. Ist eine solche App auf dem verschwundenen Handy installiert dann kann ganz einfach mittels Computer oder einem anderen Smartphone der genaue Standort bestimmt werden.

Handyortung mit und ohne Handynummer

Im Internet gibt es diverse Anbieter bei denen, nach eigener Aussage, jedes Handy anhand der Mobilfunknummer gefunden werden kann. Möchten Sie einen solchen Dienst nutzen, dann sollten Sie daran denken, dass die Eigenortung erlaubt ist. Möchten Sie jedoch das Handy eines anderen, ohne dessen Zustimmung orten, dann begeben Sie sich schnell auf rechtliche Abwege.

Diverse Services, wie zum Beispiel die iCloud von Apple oder auch Find My Device von Google ermöglichen die Lokalisierung des Smartphones auch ohne Handynummer.

Allerdings sind hier, wie vorab schon erwähnt, einige spezielle Einstellungen und eine Registrierung erforderlich damit diese Art der Handyortung genutzt werden kann.

Handyortung mit und ohne GPS

Sofern Sie auf Ihrem Smartphone die Funktion zur Ortung des Geräts aktiviert haben, dann haben Sie die Möglichkeit das verlorene Handy mit Hilfe eines anderen Smartphones oder einem PC das Gerät zu lokalisieren. Hierbei spielt es keine Rolle ob GPS auf dem Smartphone aktiviert oder deaktiviert ist. Denn letztendlich werden für die Ortung mehrere Funktionen genutzt. Denn neben den GPS-Daten fließen außerdem die WLAN-Daten der genutzten Mobilfunkstationen mit ein. Das bedeutet es ist unter Umständen möglich auch ein Handy bei dem GPS deaktiviert ist zu orten.

Ist das Smartphone ausgeschaltet oder Offline, dann zeigen die Daten der Lokalisierung den letzten bekannten Standort des Geräts an.

Die beliebtesten Apps und Services für eine Handy Ortung m Überblick!

Sie möchten gar nicht lange im Netz nach irgendeiner Lösung für eine Ortung suchen, sondern möchten sich gleich für die beliebteste Möglichkeit entscheiden?

An dieser Stelle nennen wir Ihnen die beliebtesten Lösungen für iPhone- und Android-Nutzer.

Google Find My Device

Mit der Web-App von Google „Find My Device”, die auch unter den Namen „Google mein Gerät finden“ oder „Android Geräte Manager“ haben Sie nicht nur die Möglichkeit Ihr Android Smartphone oder die Smartwatch zu orten. Sie können außerdem über das Internet das betreffende Gerät sperren oder löschen.

iCloud

Wer als iPhone Anwender die Ortungsfunktion aktiviert hat, der kann das verlorengegangene Smartphone über die kostenlose iCloud vornehmen. Allerdings benötigen Sie hierfür außerdem Ihre Appel ID. Auch die iCloud läuft unter jedem Browser. Nach Eingabe Ihrer persönlichen Apple ID wird der letzte Standort des Smartphones angezeigt.

Wie orte ich mein Handy? Schritt für Schritt erklärt!

Ihr Smartphone hat sich in Luft aufgelöst und Sie möchten das Gerät orten, haben allerdings keine Ahnung wie Sie das anstellen sollen?
Gerne erklären wir Ihnen dies anhand von zwei Schritt für Schrittanleitungen. Zum einen für das Samsung Galaxy S10 und zum anderen für das Apple iPhone 11.

Schritt für Schritt Anleitung für Samsung Galaxy S10

Schritt für Schritt Anleitung für das Apple iPhone 11

Das Handy kann nicht geortet werden - und nun?

Nicht in vielen aber doch in manchen Fällen kommt es vor das ein Handy nicht geortet werden kann. Kann man in diesem Fall noch irgendetwas unternehmen beziehungsweise sich und die persönlichen Daten vor dem Zugriff Unbekannter schützen?

Handy sperren oder löschen bei Verlust

Wenn es sich abzeichnet das Sie Ihr Smartphone so schnell oder im schlimmsten Fall gar nicht wiederbekommen, dann gibt es außerdem noch weitere Handlungsmöglichkeiten, die Sie in Betracht ziehen können oder sollten.

Zum einen gibt es die Möglichkeit das Handy zu sperren. Dies geht ganz einfach über die iCloud oder in Android über den Geräte Manager. So können sie das verlorene Handy aus der Ferne sperren und außerdem noch eine Nachricht einblenden lassen.

Sie können zum Beispiel auch eine Kontaktmöglichkeit für den ehrlichen Finder einblenden lassen.

Ist es abzusehen das Sie Ihr Smartphone wohl nicht wieder bekommen werden, dann besteht zudem die Option das Sie Ihr Gerät löschen. Dies funktioniert sowohl bei iPhones als auch bei Geräten mit Android ebenfalls aus der Ferne. Allerdings kann nach einer Löschung das Gerät auch nicht mehr geortet werden.

Handy orten ohne Zustimmung: Der rechtliche Rahmen

Im Netz gibt es sie zuhauf` die Anbieter, die damit werben Handys ohne Zustimmung zu orten. Doch ist das überhaupt erlaubt?

Hierzu kann man sagen das eine Eigenortung generell erlaubt ist. Anders sieht es jedoch aus, wenn Sie ein fremdes Handy ohne die Zustimmung des Besitzers orten lassen. Denn das dürfen Sie nur dann, wenn Sie eine schriftliche Zustimmung der Person besitzen.

Veranlassen Sie eine Handyortung ohne das Sie im Besitz einer schriftlichen Erlaubnis des Besitzers sind, dann riskieren Sie im schlimmsten Fall eine Klage.

Geht es hingegen um die Handyortung bei Kindern dann bewegt man sich derzeit noch in einer rechtlichen Grauzone.

Handy orten: Handy-Ortung unterbinden

Die Ortungsfunktion ist immer dann äußerst nützlich, wenn das Gerät einmal verloren geht. Allerdings hat diese praktische Funktion auch einen entscheidenden Nachteil. Denn die Ortung läuft über Dienste, wie zum Beispiel Apple, Microsoft oder Google. Das heißt hat man entsprechende Einstellungen aktiviert, dann teilt man ob man nun will oder nicht, die eigenen Standortdaten mit den genannten Unternehmen.

So manchem ist das vielleicht ziemlich egal. Doch Nutzer, die auf Datenschutz bedacht sind, möchten dies unter Umständen nicht unbedingt. Wenn auch Sie das unterbinden möchten, dann sollten Sie folgende Schritte unternehmen.

Zunächst sollten Sie die Ortung über den Android-Geräte-Manager, das Microsoft-Konto oder über die Apple iCloud nicht aktivieren. Allerdings reicht dies allein noch nicht aus, denn die Daten Ihres Standortes werden auch so noch gesammelt. Wer Google nutzt der sollte in seinem Google – Konto unter dem Punkt „Aktivitätseinstellungen“ die Aufzeichnungen des Standorts unterbinden. Doch selbst dann sind Apps und diverse Web-Dienste noch in der Lage Ihre Standortdaten zu sammeln. Um auch hier einen Riegel vorzuschieben ist es außerdem erforderlich in den Aktivitätseinstellungen die Option „Web- und App-Aktivitäten“ auszuschalten.

Wenn Sie Nutzer eines iPhone sind, dann finden Sie unter „Einstellungen“ den Punkt „Datenschutz“. Unter „Datenschutz“ finden Sie den Menüpunkt „Ortungsdienste“. Unter diesem Punkt haben Sie die Möglichkeit die mögliche Ortung zentral komplett zu deaktivieren oder aber Sie entscheiden sich dafür dies auf App-Basis zu steuern.

Weitere Tipps & Tricks

Auch wenn wir alle davon ausgehen, dass wir unser Smartphone nie verlieren, so ist es dennoch empfehlenswert vorzusorgen. Und zwar in dieser Form, dass wichtige Daten, wie zum Beispiel Kontakt, Fotos oder auch Termine regelmäßig vom Handy auf den PC kopiert werden. Bei modernen Geräten geht das ganz problemlos über ein Datenkabel und der bereits mitgelieferten Software. So ist der Verlust des Smartphones zwar immer noch ärgerlich genug, doch so haben Sie wenigstens die Gewissheit das Sie durch den Verlust beispielsweise keinen Termin versäumen.

Von Vorteil ist es außerdem sich die IMEI des Smartphones zu notieren. Durch die 15stellige-Zahl lässt sich das Smartphone einwandfrei identifizieren. Außerdem lässt sich mit Hilfe der IMEI das Handy selbst sowie die SIM-Karte sperren.

Wie man sein Handy über Googlemaps kostenfrei orten kann (Youtube Video)

Das könnte dich auch interessieren:

Handy Smartphone Reparatur: Wer sind die besten Anbieter? Handy Smartphone Reparatur: Wer sind die besten Anbieter?