Strompreis erhöht sich 2013 dramatisch

Um bis zu 19 Prozent wollen die Energieversorger ihre Tarife zum Jahreswechsel anheben. Verbraucher können sich also ungefähr vorstellen was auf sie zukommen wird.

Stromkosten sparen auf Dauer

Deutschland ist geschockt, auf private Stromkunden rollt eine Preislawine zu, die es zuvor noch nie gegeben hat. Um bis zu 19 Prozent wollen die Energieversorger ihre Tarife zum Jahreswechsel anheben. Im Schnitt beträgt der Preissprung fast 12 Prozent. Als Begründung wird vor allem die Energiewende genannt.

Es ist ein Schock mit Ansage, denn mehr als 210 Grundversorger haben bereits Preiserhöhungen unternommen. Viele weitere Versorger werden nachziehen und die für die privaten Haushalte ab dem 1. Januar 2013 um durchschnittlich 12 bis 13 Prozent steigern.

Für eine Familie mit einem Jahresverbrauch von 5000 Kilowattstunden wäre das eine Zusatzbelastung von mehr als 100 Euro im Jahr. Schuld ist die rasant steigende Umlage zur Förderung von Solar- und Windstrom.

Konkret hei&t das, da der Ökostrom ausgebaut wird und dies Millarden Euro kosten wird, müssen die privaten Haushalte ihren Teil dazu beitragen. Dies ist ohne weiteres mit dem Preisanstieg von Gas und Öl zu vergleichen. Denn in den vergangenen Jahren hat sich dieser Markt stark verändert und die privaten Haushalte mussten und müssen weiterhin immer tiefer in die eigene Tasche greifen.

Verbraucher können sich also ungefähr vorstellen was auf sie zukommen wird und vielleicht wird alles noch kostspieliger werden in den nächsten Jahren. Steigende Strompreise machen jenen, die es ohnehin schon schwer haben, das Leben noch schwerer. Tausende Grundsicherungs-, Wohngeld- oder BAföG-Empfänger trifft es durchaus, wenn sie monatlich zehn bis 15 Euro mehr für ihren Strom zahlen müssen.

Die Politik ist hier gefordert wie nie zuvor. Doch während sich die Bundesregierung immer neue Instrumente ausdenkt, die Unternehmen bei den Energiekosten zu entlasten, fehlt es bislang an Initiativen, gerade jenen Menschen zu helfen, die es am nötigsten haben. Doch nun in Panik zu verfallen ist sicherlich der falsche Weg, denn es gibt Lösungen die nur darauf warten umgesetzt zu werden. Der wichtigste Faktor hierbei spielt natürlich die Zeit.

Wenn Sie von handy-netz24.de überzeugt sind, dann bewerten Sie unsere Webseite und unsere Artikel mit einem "+1" bei Google. Vielen Dank!